CHECKBE Benutzerhandbuch

Die Dokumentation darf nur mit Erlaubnis der infoGrips GmbH vervielfältigt werden.

6.11.2009

Zusammenfassung

Diese Dokumentation beschreibt die Bedienung des CHECKBE FTP-Service. Eine druckbare PDF Version des Dokuments kann von http://www.infogrips.ch/doc/rics/checkbe/checkbe.pdf herunter geladen werden.


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
1.1. Konventionen
2. Installation des FTP-Client
3. Bedienung des Checkservice
3.1. Vorbereiten der .itf Datei
3.2. Aufruf des FTP-Client
3.3. Starten der ITF Überprüfung
4. Sprachkonversion
4.1. Wahl der Dialogsprache
5. Konversion nach Grunddatensatz
6. Erweiterter Grenztest
6.1. Angabe der Testart
6.2. Aktuelles Operat mit gültigem Bereich vergleichen (Default)
6.3. Aktuelles Operat mit Arbeitsbereich vergleichen
6.4. Gültigen Bereich vergleichen
6.5. Arbeitsbereich vergleichen
6.6. Grenzdatensätze im gültigen Bereich speichern
6.7. Aktuelles Operat im Arbeitsbereich speichern
6.8. Grenzdatensatz aus gültigem Bereich löschen
6.9. Grenzdatensatz aus Arbeitsbereich löschen
6.10. Abfrage des Perimeter-Verzeichnis
6.11. Visualisierung der Perimeter mit dem GeoShop
6.12. Vollständiges Beispiel
7. Mischen der Gemeindegrenze für Lose
7.1. Hinweise zur Berechungsmethode
8. ZAV Prüfung und Weiterleitung

1. Einleitung

CHECKBE ist ein Internet Service mit dem INTERLIS .itf Dateien auf Konsistenz gegenüber einem gegebenen INTERLIS Datenmodell überprüft werden können. CHECKBE ist in die Teile RICS-Server (Remote ICS) und FTP-Client aufgeteilt. Die Kommunikation zwischen dem RICS-Server und dem FTP-Client basiert auf dem Internet FTP bzw. EMail-Protokoll (s.a. Figur).

Abbildung 1. Kommunikation mit RICS-Server

Kommunikation mit RICS-Server

Der RICS-Server ist ein spezieller FTP-Server der alle .itf Dateien, welche an den Server per FTP geschickt werden, automatisch auf Konsistenz überprüft. Das Resultat (d.h. die erzeugte Logdatei) wird nach der Überprüfung per E-Mail an den Benutzer geliefert. Der Client ist ein Standard FTP-Client, d.h. auf der Clientseite wird normalerweise keine zusätzliche Software benötigt.

Diese Dokumentation beschreibt die Bedienung von CHECKBE über einen Standard FTP-Client.

1.1. Konventionen

In dieser Dokumentation werden folgende Konventionen eingehalten:

KursivNamen von Dateien und URL's
fettneue Begriffe, Namen von Funktionen oder Methoden
courier
Programmtext oder Eingaben im Betriebssystem