5. Installation ICS Server Software

5.1. Konfiguration GeoShop Server-Rechner

Auf dem GeoShop Server-Rechner sind für die ICS Server die Optionen anzupassen.

  1. GeoShop-Server-Verzeichnis freigeben.

    Die ICS Server auf den ICS Server-Rechnern müssen auf das Filesystem des GeoShop Server-Rechners zugreifen können, damit ein ICS Server die Jobs ausführen kann (normalerweise über NTFS). Hier muss noch eine Spezialität des Windows Betriebssystems beachtet werden: Für einen normalen Windows Service, unter dem ein ICS Server läuft, ist es nicht möglich auf Dateien im Netzwerk zuzugreifen, da die entsprechenden Netzwerktreiber von Windows für normale Windows Services nicht geladen werden. Der Windows Service muss daher unter einem Windows Benutzer laufen, welcher Zugriff auf die benötigten Netzwerkresourcen hat.

    Richten Sie deshalb zuerst auf dem ICS Server-Rechner einen Benutzer ein, der Zugriff auf die Netzwerkresourcen des GeoShop Server-Rechners hat.

    Geben Sie auf dem GeoShop Server-Rechner das Root-Verzeichnis des GeoShop Server GEOSHOP_DIR für diesen Benutzer auf dem ICS Server-Rechner im Vollzugriff frei.

    Beispiel:

    Computername GeoShop Server-Rechner: GEOSHOPSERVER . Verzeichnis GEOSHOP_DIR = c:\geoshop freigeben.

    Das Verzeichnis GEOSHOP_DIR kann nun von allen Rechnern - GeoShop Server-Rechner und ICS Server-Rechner - identisch in der UNC-Notation angesprochen werden als \\GEOSHOPSERVER\geoshop .

  2. GeoShop Optionen setzten

    1. Öffnen Sie mit einem Texteditor das Optionen-File.

      GEOSHOP_DIR\system\user\options\appserver.opt

      Die ICS Server lesen dieses File mit den darin enthaltenen Optionen. Für die ICS Server müssen weitere Optionen eingeführt oder bestehende Optionen angepasst werden.

    2. Editieren Sie folgende Optionen.

      MAP
         AppServer MAP
            :
            MASTER STRING http://GEOSHOPSERVER:3501
            SYSTEM_DIR STRING \\GEOSHOPSERVER\geoshop\system
            :
         }
      MASTER

      Obligatorisch.

      Definiert für die ICS Server die Addresse des GeoShop Server. Über diese Adresse können die ICS Server mit dem GeoShop Server kommunizieren.

      SYSTEM_DIR

      Optional.

      Definiert für die ICS Server den Pfad zum GeoShop Server Server-Rootverzeichnis. Die ICS Server können dadurch notwendige Ressourcen vom GeoShop laden. Der Pfad des Verzeichnis muss inklusive dem Computernamen des GeoShop Server-Rechners in UNC-Notation definiert sein.

      Diese Option braucht nicht definiert zu werden, wenn der Pfad in der UNC-Notation schon beim GeoShop Server Windows Service enthalten ist.

      Beispiel GeoShop Server Windows Service ohne UNC-Notation:

      c:\geoshop\jre\bin\java.exe -Xrs -Xms64m -jar c:\geoshop\system\bin\jserv.jar c:\geoshop\system\bin\appserver.jar

      Beispiel GeoShop Server Windows Service mit UNC-Notation:

      \\GEOSHOPSERVER\geoshop\jre\bin\java.exe -Xrs -Xms64m -jar \\GEOSHOPSERVER\geoshop\system\bin\jserv.jar \\GEOSHOPSERVER\geoshop\system\bin\appserver.jar

      Den Start-String für den GeoShop Server Windows Service finden Sie in der Windows Registratur unter:

      Arbeitsplatz\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\<GeoShop Server Windows Service Name>\Parameters\Application

      <weitere Optionen>Bei allen weiteren bestehenden Optionen, die als Wert einen Pfadnahmen beinhalten ist der Pfad analog der Option SYSTEM_DIR in UNC-Notation anzupassen, damit auch die ICS Server die Pfäde verwenden können.
    3. Speichern Sie das File.

5.2. Installation und Konfiguration ICS Server-Rechner

Auf dem ICS Server-Rechner ist die ICS Server-Software zu installieren und zu konfigurieren. Die ICS Server werden als Windows Services installiert.

  1. ICS Server Benutzer einrichten.

    Die ICS Server auf den ICS Server-Rechnern müssen auf das Filesystem des GeoShop Server-Rechners zugreifen können, damit ein ICS Server die Jobs ausführen kann (normalerweise über NTFS). Hier muss noch eine Spezialität des Windows Betriebssystems beachtet werden: Für einen normalen Windows Service, unter dem ein ICS Server läuft, ist es nicht möglich auf Dateien im Netzwerk zuzugreifen, da die entsprechenden Netzwerktreiber von Windows für normale Windows Services nicht geladen werden. Der Windows Service muss daher unter einem Windows Benutzer laufen, welcher Zugriff auf die benötigten Netzwerkresourcen hat.

    Richten Sie deshalb zuerst auf dem ICS Server-Rechner einen Benutzer ein, der Zugriff auf die Netzwerkresourcen des GeoShop Server-Rechners hat.

  2. ICS Server-Software kopieren.

    Erstellen Sie auf dem ICS Server-Rechner die notwendigen Verzeichnisse und kopieren Sie vom GeoShop Server-Rechner folgende Anteile auf den ICS Server-Rechner.

    1. Öffnen Sie eine Command-Windows auf dem ICS Server-Rechner.

    2. Erstellen Sie das ICS Server-Root-Verzeichnis ICSSERVER_DIR mit den folgenden Unterverzeichnisen.

      mkdir ICSSERVER_DIR

      mkdir ICSSERVER_DIR\system

      mkdir ICSSERVER_DIR\system\bin

      mkdir ICSSERVER_DIR\jre

    3. Kopieren Sie die notwendigen Anteile vom GeoShop Server-Rechner auf den ICS Server-Rechner.

      copy GEOSHOP_DIR\system\bin\jserv.exe ICSSERVER_DIR\jserv.exe

      copy GEOSHOP_DIR\system\bin\jserv.jar ICSSERVER_DIR\jserv.jar

      copy GEOSHOP_DIR\jre\*.* ICSSERVER_DIR\jre\*.*

    [Anmerkung]

    Auf dem ICS Server-Rechner wird ausser den beiden Files jserv.exe, jserv.jar und dem Java Runtime Environment unter jre keine weitere Software vom GeoShop Server benötigt. Die weiteren Anteile des GeoShop Servers, die ein ICS Server benötigt, werden vom ICS Server über das Filesystem vom GeoShop Server zur Laufzeit geladen.

  3. ICS Server als Windows Service installieren.

    Ein ICS Server wird als ein Windows Service auf dem ICS Server-Rechner installiert.

    1. Öffnen Sie eine Command-Windows auf dem ICS Server-Rechner.

    2. Wechseln Sie in das ICS Server-bin-Verzeichnis

      cd ICSSERVER_DIR\system\bin

    3. Installieren Sie den Windows Service für den ICS Server mit

      jserv.exe install <Windows Service Name> \\GEOSHOPSERVER\geoshop\system\bin\appserver.jar <ICS Server Name>

      Beispiel:

      jserv.exe install "ICSServer1" \\GEOSHOPSERVER\geoshop\system\bin\appserver.jar "ICSServer1"

      <Windows Service Name> ist ein beliebiger, eindeutiger Name für den Windos Service auf dem ICS Server-Rechner.

      <ICS Server Name> ist ein beliebiger Name für den ICS Server. Der Name muss eindeutig über alle ICS Server auf allen ICS Server-Rechnern sein. Unter diesem Namen meldet sich der ICS Server beim GeoShop Server an. Unter diesem Namen wird der ICS Server im GeoShop administriert.

  4. ICS Server Windows Service anpassen.

    Zum Schluss muss noch festgelegt werden, wieviele Jobs ein ICSServer max. ausführen kann (z.B. 1 Job für einen Singleprozessor- bzw. 2 Jobs für einen Dualprozessor-Rechner). Ausserdem können noch pro ICS Server spezielle Optionen gesetzt werden (z.B. Memory).

    Passen Sie den ICS Server Windows Service wie folgt an.

    1. Öffnen Sie ein Windows Befehls-Fenster (cmd) auf dem ICS Server-Rechner.

    2. Öffnen Sie den Registratureditor mit

      regedit

    3. Wechseln Sie zu

      Arbeitsplatz\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\<Windows Service Name>\Parameters

      Beispiel:

      Arbeitsplatz\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ICSServer1\Parameters

      <Windows Service Name> entspricht dem ICS Server Windows Service, den Sie installiert haben

    4. Der Start des Services ist im Feld

      Application

      nach der Installation des Services enthalten und beinhaltet folgenden Auruf mit Argumenten:

      c:\ICSServer\system\bin\..\..\jre\bin\java.exe -Xrs -Xms64m -DSYSTEM_DIR=\\GEOSHOPSERVER\geoshop\system -DSERVER_NAME=ICSServer1 -DHTTP_PORT=3501 -DFTP_SERVER=OFF -DREGISTER_AS=icsserver1a,icsserver1b -jar Z:\ICSServer\system\bin\jserv.jar \\GEOSHOPSERVER\geoshop\system\bin\appserver.jar

      Folgende Bedeutung haben die jeweiligen Definitionen.

      C:\ICSServer\system\bin\..\..\jre\bin\java.exeIst das Java Runtime Programm für den Service unter ICSSERVER_DIR\jre auf dem ICS Server-Rechner.
      -XrsJava Option, die für den ICS Server Service so gesetzt sein muss.

      -Xms64m

      (Anpassung Beipiel: -Xms512m -Xmx512m )

      Ist der Initial -Xms<size>m memory heap size für Java.

      Soll das Memory angepasst werden. Muss der initial -Xms <size>m und der maximum -Xmx <size>m memory heap size für Java definiert werden. Der Memory Size muss mit <size>m definiert werden, zum Beispiel für 256 MB mit -Xms256m -Xmx256m . Beide Memory Werte für initial und maximum memory heap size müssen identisch sein. Der empfohlene Wert ist abhängig vom RAM auf der Maschine, den Anzahl ICS Server-Prozessen und eventuell anderen Prozessen.

      Der empfohlene Wert ist abhängig vom RAM auf der Maschine, den Anzahl ICS Server-Prozessen und eventuell anderen Prozessen.

      Empfehlung: Memory pro ICS Server-Prozess = (RAM Total - Memory Benutzung ohne ICS Server)/Anzahl ICS Server.

      Beispiel: 1GB RAM Total, 200MB Memory Benutzung ohne ICS Server, 2 ICS Server. Daraus folgt Memory pro ICS Server=(1GB-200MB)/2=400MB.

      -DREGISTER_AS=<server1>,<server2>,..,<serverN>Registriert den ICS Server beim GeoShop Server als <server1> .. <serverN>. Wenn der ICS Server-Rechner sich beim GeoShop Server N-mal anmeldet, kann er max. N-Jobs gleichzeitig ausführen.
      -DSERVER_NAME=<ICS Server Name>ICS Server Name für den GeoShop. Eindeutiger Name für den ICS Server über alle ICS Server-Rechnern. Unter diesem Namen wird auf dem GeoShop Server eine .log Datei pro ICS Server angelegt.
      -DHTTP_PORT=<ICS Server Port>Port des ICS Server auf dem ICS Server-Rechner. Der Port muss pro ICS Server eindeutig sein und nicht bereits von einem anderen Prozess verwendet werden. Als Default wird der Port 3501 eingetragen.
      -DFTP_SERVER=OFFFür die ICS Server wird der FTP-Server ausgeschaltet.
      -jar ICSSERVER_DIR\system\bin\jserv.jar \\GEOSHOPSERVER\geoshop\system\bin\appserver.jarJava Archive für den Windows Service und den ICS Server.
      -D<option>=<value>Mir -D können weitere GeoShop Optionen mit ihrem Wert definiert werden. Diese Optionen übersteuern eventuelle vorhandene und gleichnamige Optionen im File GEOSHOP_DIR\user\options\appserver.opt , welches von den ICS Servern gelesen wird.

      Passen Sie die gewünschten Definitionen an und verlassen Sie danach die Windows Registratur.

    [Anmerkung]

    Achtung: Die Befehlszeile in der Windowsregistratur darf max. 255 Zeichen lang sein. Falls das nicht der Fall ist, kann der Windows Dienst nicht gestartet werden.

  5. ICS Server Windows Service starten.

    Starten Sie den ICS Server Windows Service wie folgt.

    1. Öffnen Sie die Windows Service Steuerung.

      Start > Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste

    2. Selektieren Sie den ICS Server Windows Service

      <Windows Service Name>

      Beispiel:

      ICSServer1

    3. Aktivieren Sie mit der rechten Maustaste das Menü

      Eigenschaften

    4. Editieren Sie folgende Einträge.

      Anmelden: Definieren Sie das Benutzerkonto, das Sie für den ICS Server eingerichtet haben.

      Allgemein > Startyp: Automatisch

    5. Schliessen Sie das Eigenschaftenmenü mit

      OK

    6. Aktivieren Sie mit der rechten Maustaste den Befehl

      Starten

      Der ICS Server Windows Service wird nun gestartet. Der ICS Server meldet sich als <server1>,..,<serverN> beim GeoShop Server an.

    7. Verlassen Sie die Windows Service Steuerung.

    8. Nach dem Start des Windows Services schreibt der ICS Server ein Logfile. Das Logfile hat folgende Lokation und Namen:

      GEOSHOP_DIR\data\logs\serverlogs\<ICS Server Name>.log

  6. GeoShop Datenbanken als ODBC-Source konfigurieren

    Der ICS Server auf dem ICS Server-Rechner wird innerhalb der Jobs Konfigurationen ausführen, die eventuell auf die GeoShop-Datenbanken zugreifen. In diesem Fall sind diese GeoShop-Datenbanken analog wie auf dem GeoShop Server-Rechner auch auf dem ICS Server-Rechner über die Windows ODBC-Verwaltung einzurichten.

  7. ICS Server im GeoShop konfigurieren

    Der ICS Server Windows Service ist gestartet und damit ist auch der ICS Server aktiv. Der ICS Server hat sich beim GeoShop Server unter <server1>,..,<serverN> angemeldet. Dem ICS Server können nun GeoShop-Dienste zugeordnet werden.

    1. Starten Sie den GeoShop-Administrator und loggen Sie sich ein.

    2. Selektieren Sie den Ritter

      Servers

      und aktivieren Sie den Button

      Refresh

    3. In der Liste Servers werden die dem GeoShop-Server angemeldeten ICS Server unter dem jeweiligen ICS Server Namen aufgelistet.

      Beispiel:

      appserver

      ICSServer1a

      ICSServer1b

      appserver ist in der Regel der Namen des GeoShop Servers. ICSServer1a, ICSServer1b, etc. sind die Namen der ICS Server, die Sie vorgängig auf den ICS Server-Rechnern installiert haben.

    4. Selektieren Sie einen ICS Server aus der Liste der Server .

      In der Liste Services werden die GeoShop-Dienste aufgeführt, die der ICS Server ausführen kann.

      Markierte Dienste sind dem ICS Server zugeteilt. Unmarkierte Dienste sind dem ICS Server nicht zugeteilt.

      Selektieren Sie die Dienste, die Sie dem selektierten ICS Server zuteilen wollen, z.B. download und upload .

      Aktivieren Sie danach den Button

      Update

    5. Restarten Sie den ICS Server mit dem Button

      Restart

      Der selektierte ICS Server ist nun bereit, Jobs dieser Dienste auszuführen.

    6. Wiederholen Sie die Zuordnung der Dienste und das Restarten für jeden gewünschten ICS Server in der Liste Servers .

    7. Verlassen Sie den GeoShop-Administrator.

    [Anmerkung]

    Die Zuordnung GeoShop-Dienst zu den ICS Servern wird im File GEOSHOP_DIR\user\services\services.srv abgespeichert.