4. Konfiguration Hardware/Netzwerk

4.1. Hardware ICS Server-Rechner

In diesem Abschnitt wird die Integration eines zusätzlichen ICS Server-Rechners in ein Netzwerk einer GeoShop-Installation beschrieben.

An die zusätzlichen ICS Server-Rechner werden im Wesentlichen folgende Anforderungen gestellt:

  • Hohe Taktfrequenz des Prozessors für eine hohe Rechenleistung.

  • Grosser Arbeitsspeicher für die schnelle Verarbeitung grosser Datenmengen.

  • Schnelle Netzwerkverbindung zum GeoShop Server-Rechner für die schnelle Übertragung grosser Datenmengen.

  • Single-/Dualprozessor (bzw. Dualcore- oder Quadcoreprozessoren) zur Installation der ICS Server. Pro Prozessorcore kann ein ICS Server installiert werden.

Je besser die Eigenschaften dieser Punkte eines ICS Server-Rechners sind, desto leistungsfähiger wird der zusätzliche ICS Server-Rechner und damit die GeoShop-Installation.

Weitere Merkmale eines zusätzlichen ICS Server-Rechners sind von geringerer Bedeutung.

  • Hohe bzw. redundante (RAID) Diskkapazität wird nicht benötigt, weil keine Daten auf dem zusätzlichen ICS Server-Rechner abgelegt werden.

  • Beim Einsatz mehrerer zusätzlicher ICS Server-Rechner ist die Verfügbarkeit von geringer Bedeutung, weil bei einem Ausfall eines ICS Server-Rechners, die anderen ICS Server-Rechner die Verarbeitung der Jobs übernehmen können.

  • Aus Sicht der Kosten und der erreichbaren Performance ist es meist besser, billigere dafür mehrere PC-Rechner, anstatt teure dafür wenige Server-Rechner als ICS Server-Rechner einzusetzen.

4.2. Netzwerkverbindung einfach

Am einfachsten wird der zusätzliche ICS Server-Rechner an das bestehende Netzwerk mit dem GeoShop Server-Rechner angeschlossen.

Abbildung 2. Netzwerkverbindung einfach (NK=Netzwerkkarte)

Netzwerkverbindung einfach (NK=Netzwerkkarte)
Vorteile
  • Einfache Konfiguration.

  • Zusätzlicher ICS Server-Rechner lässt sich im normalen Netzwerk administrieren.

Nachteile
  • Keine bessere Netzwerkverbindung zwischen dem ICS Server-Rechner und dem GeoShop Server -Rechner möglich, als das bestehende Netzwerk anbietet.

  • Datentransfer zwischen ICS Server-Rechner und GeoShop Server-Rechner abhängig von der Auslastung im bestehenden Netzwerk.

4.3. Netzwerkverbindung optimiert

Um eine optimierte Verbindung zwischen dem zusätzlichen ICS Server-Rechner und dem GeoShop-Rechner zu gewährleisten, wird der zusätzliche ICS Server-Rechner über ein schnelles Subnetzwerk an den GeoShop Server-Rechner angeschlossen.

Abbildung 3. Netzwerkverbindung optimiert (NK=Netzwerkkarte)

Netzwerkverbindung optimiert (NK=Netzwerkkarte)
Vorteile
  • Schnelle Netzwerkverbindung zwischen ICS Server-Rechner und GeoShop Server-Rechner.

  • Netzwerkverbindung zwischen ICS Server-Rechner und GeoShop Server-Rechner nicht abhängig vom Verkehr auf dem normalen Netzwerk.

Nachteile
  • Komplexere Konfiguration.

  • GeoShop Server-Rechner benötigt zwei Netzwerkarten.

  • Zusätzlicher ICS Server-Rechner muss via GeoShop Server-Rechner (z.B. als Remote Desktopverbindung) administriert werden, weil der ICS Server-Rechner nicht im normalen Netzwerk vorhanden ist.

[Anmerkung]

Bei der Installation und Konfiguration der Software für den ICS Server ist darauf zu achten, dass die Computernamen und/oder die IP-Adressen des Subnetzwerkes für die Verbindung ICS-Server-Rechner zum GeoShop Server-Rechner verwendet werden.