6. Modul FILEGDBIN - ESRI File-Geodatabase lesen

6.1. Allgemeines

Mit dem Modul können Objekte aus einer ESRI File-Geodatabase gelesen werden.

Der Modul wird mit:

|INCL \script\filegdbin.mod

in einer ICS RUN1-Konfiguration verfügbar gemacht.

6.2. ESRI Lizenz

Der Module benötigt keine ESRI Lizenz. Der Modul verwendet das ESRI File Geodatabase API.

rcGIS Engine Runtime Lizenz.

6.3. Parametermap FILEGDBIN_PARAM

Folgende Parameter können in der Map FILEGDBIN_PARAM für den Modul gesetzt werden:

Parameterreq/optBeschreibung
STATISTICSoON oder OFF, Default = OFF. Statistik anzeigen.
FENCEostring. Fence Definition. Es werden nur Objekte gelesen, die innerhalb des Fences liegen. Objekte ohne Geometrien werden vollständig gelesen. Der Fence kann als Rechteck in der Form minx/miny,maxx/maxy definiert werden. Der Fence kann auch durch die Option OPT.fence gesetzt werden.
FENCE_MODE ! not implemented yetoOFF,INSIDE,OVERLAP. Definiert den Modus für den Fence. OFF: Der Fence wird nicht berücksichtigt. INSIDE : Es werden nur Objekte gelesen, die vollständig innerhalb des Fences liegen.OVERLAP : Es werden nur Objekte gelesen, die innerhalb des Fences liegen oder den Fence überlappen.
READ_MoON oder OFF. Falls ON gesetzt wird, werden die Measurement-Werte als Z-Koordinaten gelesen, falls vorhanden. Eventuelle Z-Koordinaten werden nicht gelesen. Mesurement-Werte können in fogenden Geometrie Typen definiert werden: POINT, MULTIPOINT, POLYLINE, POLYGON.

6.4. Objektmodell

Der Modul liefert pro IN-Objekt folgende Systemkomponenten:

Komponentereq/optBeschreibung
IN.TABLE(s)rTablename des IN Objekts.
IN.GDB_DATASET(s)rEnthält den Geodatabase Dataset-Namen.
IN.<Attribute>(*)oPro Attribut in der Geodatabase eine Komponente mit dem Attributnamen und dem Wert.
IN.<Geom-Attribute>(g|li)oFalls es sich beim Attribut um eine Geometrie handelt, so enthält diese Komponente die Geometrie. Sind mehere Geometrien vorhanden, so enthält die Komponente eine Liste von Geometrien.

Alle weiteren Komponenten sind abhängig von der Tabellen-Definition in der Datenbank.

6.5. Exportierte Prozeduren und Methoden

Der Modul FILEGDBIN stellt folgende Prozeduren und Methoden zur Verfügung.

ProzedurFILEGDBIN_OPEN [s input][]
BeschreibungÖffnet eine bestehende Datenbank. Die Prozedur wird von RUN1 automatisch aufgerufen.
Beispiel
'c:\data\filegdb.gdb' FILEGDBIN_OPEN
ProzedurFILEGDBIN_READ_OBJECT [][b state]
Beschreibung

Liest das nächste IN-Objekt aus der geöffneten Datenbank-Tabelle. Die Prozedur wird von RUN1 automatisch aufgerufen.

Beispiel
FILEGDBIN_READ_OBJECT [TRUE]
ProzedurFILEGDBIN_CLOSE [][]
BeschreibungSchliesst den Modul und gibt die durch den Modul belegten Resourcen wieder frei. Die Prozedur wird von RUN1 automatisch aufgerufen.
Beispiel
FILEGDBIN_CLOSE

6.6. Skriptbeispiel

! Diese ICS Konfiguration zeigt alle von FILEGDBIN.mod
! gelesenen Objekte in der .log Datei an.

|LICENSE \license\iltools.lic

MAP USER_INPUT1
   DIALOG        => DIRECTORY
   MESSAGE       => 'Enter File Geodatabase Input'
   OPT           => input
END_MAP

MAP FILEGDBIN_PARAM
   STATISTICS     => ON
END_MAP

MAP INPUT_SOURCES
   I1 => FILEGDBIN,OPT.input
END_MAP

MAP INOUT
   I1 => DISPLAY_OBJECT1,IN
END_MAP

|INCL \script\FILEGDBIN.mod
|INCL \script\run1.prg