GeoShop WMS Server Benutzerhandbuch

Die Dokumentation darf nur mit Erlaubnis der infoGrips GmbH vervielfältigt werden.

03.05.2018

Zusammenfassung

Diese Dokumentation beschreibt die Installation und Konfiguration des GeoShop WMS Server als WMS Server und als WMS Client.


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
1.1. Überblick
1.2. Aufbau dieser Dokumentation
1.3. Konventionen
2. GeoShop WMS Server
2.1. Überblick
2.2. Unterstützte WMS Features
2.3. Installation
2.4. Konfiguration
2.5. Sicherheit
2.6. Requests Beispiele
3. GeoShop WMS Client
3.1. Überblick
3.2. Installation
3.3. Konfiguration

1. Einleitung

1.1. Überblick

Über den GeoShop WMS Server lässt sich der GeoShop als WMS Server und als WMS Client betreiben. Als WMS Server unterstützt der GeoShop das Publizieren von GeoShop Views gemäss dem OGC (Open GIS Consortium) WMS (Web Map Service) Standard. Als WMS Client können Bilder von anderen WMS Servern bezogen werden und in GeoShop Views integriert werden. Der GeoShop WMS Server unterstützt im Moment die Version 1.1.0 der WMS Spezifikation (s.a. http://www.opengeospatial.org).

Mit dem GeoShop lassen sich WMS Layer verschiedender externer WMS-Server einfach integrieren. Die WMS-Layer können zusammen mit weiteren Layern in Views zusammengefasst und so Clients zur Verfügung gestellt werden. Die nachfolgende Grafik veranschaulicht diesen Aufbau.

Im GeoShop Server werden externe WMS-Layer (Layer A,B,C) von externen WMS-Servern (WMS Server A,B,C) als GeoShop Layer definiert. Ein externer WMS-Server kann auch ein GeoShop Server (WMS Server B) sein. Im GeoShop Server werden die externen WMS-Layer (Layer A,B,C) eventuell mit internen GeoShop-Layers (Layer D) in Views (View X) zusammengefasst. Clients können nun diese Views mit den Layern vom GeoShop Server beziehen. Clients können die diversen GeoShop Clients sein oder ein WMS Client, der mit dem WMS Request getMap die Maps vom GeoShop Server anfordert. Der Bezug der Maps vom GeoShop Server erfolgt dynamisch. Der Client fordert die Map vom GeoShop Server an, der GeoShop Server bezieht die Layers von den externen WMS-Servern, der GeoShop Server fügt eventuell interne Layers dazu ubd liefert die Map dem Client.

1.2. Aufbau dieser Dokumentation

Diese Dokumentation ist wie folgt aufgebaut:

  • Kapitel 2: Installation und Konfiguration des GeoShop WMS Server.

  • Kapitel 3: Installation und Konfiguration des GeoShop WMS Client.

1.3. Konventionen

In dieser Dokumentation werden folgende Konventionen eingehalten:

KursivNamen von Dateien und URL's
fettneue Begriffe, Namen von Funktionen oder Methoden
courier
Programmtext oder Eingaben im Betriebssystem